Leistungen

  • Sie erhalten die bestellte Anzahl an TwoGo-Lizenzen und somit den Zugriff auf alle TwoGo Buchungs-Tools für Online-Kalender, App (iOS and Android) und Web.
  • Wir managen für Sie die firmenübergreifende Mitfahr-Community B2RIDE, an der Sie teilnehmen, und passen die Mitfahrlösung TwoGo an alle technischen Updates und neue Community-Mitglieder an.
  • Mit einem auf Unternehmen zugeschnittenen Willkommenspaket erhalten Sie alle nötigen Informationen, Kommunikationsmedien und Trainingsmaterialien für einen erfolgreichen Start in Ihre neue Mitfahr-Ära.
  • Für Ihre Erfolgskontrolle stellen wir Ihnen Berichte und Grafiken zur Verfügung, in denen die von Ihren Mitarbeitern vermiedene Kilometer, reduzierter CO2-Ausstoß und die Anzahl der aktiven Nutzer und vermittelten Fahrten visuell aufbereitet sind.
  • Damit die Community wächst, lassen wir uns einiges einfallen. Sie haben Zugriff auf unser ‚Ridebonus-System‘, mit dem wir Fahrer und Mitfahrer für die Bildung von Fahrgemeinschaften auf dem Weg ins Office und zurück begeistern.

Hier finden Sie die detaillierte Leistungsbeschreibung.

Da gibt es ja Apps dafür … so denken viele.

Man nimmt einfach eine am Markt verfügbare App, schreibt eine Email an die Mitarbeiter und schon bilden sich viele Fahrgemeinschaften. Das ganze kostet kaum etwas, weil die Mitarbeiter sich ja gegenseitig mitnehmen. Unserer Erfahrungen zeigen, auf diesem Wege werden sich etwa 1% Ihrer Kollegen registrieren und es wird keine einzige Fahrgemeinschaft entstehen.

Warum funktioniert das nicht … so einfach?

Kritische Masse

Zwischen 10% und 20% Ihrer Kollegen haben grundsätzlich Interesse an Fahrgemeinschaften. Das bedeutet, es braucht eine kritische Masse von etwa 2000 Personen, damit bei 200-400 App-Nutzern überhaupt eine realistische Wahrscheinlichkeit für Fahrgemeinschafts-Matches entsteht.

Mitarbeiter haben keinen triftigen Grund

auf ihr Privatauto zu verzichten und ihre Flexibilität aufzugeben. Die gelegentlichen kleinen Einsparungen stellen keinen ausreichenden Anreiz dar.

Planungs-Un-sicherheit

ist genau das, was ein Pendler versucht zu vermeiden. Bis sich eine spontane Fahrgemeinschaft jedoch bildet, begegnet der Nutzer einigen Unwägbarkeiten.

Der Arbeitsalltag

lässt kaum Zeit und Aufmerksamkeit sich mit der Fahrgemeinschafts-App zu beschäftigen, insbesondere wenn kein besonderer Anreiz besteht.

Wie können Fahrgemeinschaften trotzdem gelingen?

Kritische Masse: zusammen mit benachbarten Unternehmen

Sollten im eigenen Unternehmen nicht genügend Mitarbeiter sein, schafft B2RIDE Ridesharing-Pools mit benachbarten Unternehmen, um die kritische Masse zu gewährleisten.

Laden auch Sie benachbarte Unternehmen zur Teilnahme ein.

Wieviel Parkplätze lassen sich an Ihrem Standort einsparen?
Melden Sie sich unter Mobil +49 176 8079 0073 oder Email info@b2ride.org.
Wir führen für Sie gerne eine Wohnort-Standortanalyse durch, um das Einsparungspotential zu bestimmen.

Ein guter Grund: sicher einen Parkplatz finden

Jeden morgen nicht zu wissen, ob noch ein Parkplatz frei ist oder den Letzten mühsam zu finden, ist für Ihre Mitarbeiter ein echtes Problem. Die digitale Parkplatzreservierung von B2RIDE für Fahrgemeinschaften löst das Problem für Fahrer und Mitfahrer!

Echte Anreize: finanzielle und mobile Planungssicherheit

Das B2RIDE Peer2Peer Shuttle-System ist eine spezielle Form von Fahrgemeinschaften, die beides gewährleistet. Darüber hinaus schafft das B2RIDE Bonussystem nachhaltig Anreize Fahrgemeinschaften zu bilden.

Gute Kommunikation

B2RIDE sorgt durch eine multimediale Kampagne in Ihrem Unternehmen für die nötige Aufmerksamkeit und ein gutes Image bei Ihren Kollegen, so dass sichergestellt ist, dass Ihre Ridesharing-Initiative nicht im Alltag untergeht.

Unterstützung bei Einführung und Betrieb

Wir arbeiten wie ein Inhouse-Mobilitätsmanager und stellen Ihnen die erforderlichen Ressourcen zur Verfügung.